• Neu
Builderingführer Mainz Wiesbaden
Builderingführer Mainz Wiesbaden

Builderingführer Mainz/Wiesbaden

14,99 €

Buildering und Boulderführer für den Großraum Mainz/Wiesbaden

Dieser in schwarzweiß erstellter Führer zum Klettern, Bouldern und "Buildern" (Klettern an Bauwerken) in Mainz und Wiesbaden richtet sich an alle Interessierten, die stets auf der Suche nach bekletterbaren Neuland sind.
Die Besonderheit des Buches: Es vereint Informationen von natürlichen Felsen wie dem Grauen Stein oder dem Altenstein und von Bauwerken, an denen man alternativ auch klettern und bouldern kann, denn:
Neben dem Klettern und Bouldern in künstlichen Hallen oder am natürlichen Fels, gibt es die Möglichkeit, Bauwerke in der Stadt für den Sport zu nutzen. Das nennt man Buildering. Dabei handelt es sich meist um öffentliche Bauwerke, an denen legal geklettert wird. Damit ist Buildering eine Möglichkeit, den städtischen Raum für mehr zu nutzen als Wohnen, Arbeiten und Spazierengehen.
Insgesamt werden 16 Spots beschrieben, an denen vor allem neue Routen ergänzt bzw. hinzugekommen sind, sodass zusammen mehr als 170 definierte Routen und zusätzlich viele Bouldermöglichkeiten beschrieben werden.
Das absolute Highlight des Buches ist die Wand am Eisgrub Bräu, die mit ihren griffigen Strukturen und teilweise meterhohen Wänden mehr als 20 Routen aufweist. Die Wand ist ein Klassiker, der bereits vor Jahrzehnten ein etablierter städtischer Kletterspot war und seinen Reiz nach wie vor voll entfaltet. Die Kaiserbrücke ist der zweite Spot, den sich jeder einmal anschauen sollte.
Für Wiesbaden und Mainz ist dieser Builderingführer eine Chance, etablierte Felsen und neue Kletter- und Boulderalternativen zu vereinen und etwas Abwechslung in den Kletteralltag zu bringen. Gleichzeitig kann so der Andrang von immer mehr Sportlern auf die bestehenden Felsen etwas verteilt werden, die Natur dadurch entlastet und die Anfahrt und Reisezeit minimiert. Zu den Kletter- und Boulder-Spots in Wiesbaden zählen u.a. die Kaiserbrücke und die Eisenbahnbrücke in Ginsheim-Gustavsburg.
Der Führer ist ein Alternative zu den etablierten Felsen im Rhein-Main Gebiet und den gängigen Felsen wie etwa dem Morgenbachtal, Nikolausfelsen, den Eschbacher Klippen oder der Lorsbacher Wand.
Update: Der Spot "St. Stephan" eignet sich nicht mehr zum Buildering, weshalb dort nicht mehr geklettert und gebouldert werden sollte.

2135

Technische Daten

isbn
978-1974604296
Erscheinungsjahr
2017
Seiten
98
Autor
Tim Jacobs
Sprache
deutsch

Vielleicht gefällt dir auch